2. DM ENDURO LAUF IN Dahlen

Rennbericht 2. Enduro DM Rennen in Dahlen

Bild: Kay Petrick

Diesmal war es eine Eintagesveranstaltung im Sächsischen Dahlen. Doch wir reisten erneut am Donnerstag an. Es gab zwei sehr lange Sonderprüfungen, die wir erst einmal zu Fuß besichtigen mussten. Es waren schwierige Teile im Wald vorzufinden, aber auch ein Teil der Prüfung ging über die Crossstrecke. Ich dachte mir, dass es ein anspruchsvolles Rennen wird, aber freute mich auf den Start am Sonntag. Samstag Abend fuhren die Fahrer der A-Lizenz noch einen Prolog im Zweikampf über verschiedene Hindernisse. Das war ein Highlight für mich, da ich sowas noch nie vorher gesehen hatte!

Am Sonntag war es dann soweit und wir starteten in den Renntag. Die Etappen waren fast ausschließlich im Gelände und sehr anstrengend. Die Etappenzeiten waren dazu noch sehr eng, so dass es keine großartigen Pausen gab. In meiner ersten Runde in der ersten Prüfung stürzte ich spektakulär und verlor leider Zeit. Ich konnte in den anderen Prüfungen jedoch wieder zügig fahren und kam am Ende vom Tag auf Rang 2 ins Ziel. Es war sehr knapp, aber es hat noch gereicht. Ich war wirklich sehr zufrieden! Nach 6 Stunden kamen wir ins Ziel. Die Etappen waren sehr herausfordernd. Mehrere tiefe Schlammlöcher, eine Flussdurchfahrt und viel enge Passagen durch die Wälder, machten den Tag wirklich anstrengend und anspruchsvoll!

Es ist jedes Mal ein Abenteuer, wenn man am Start steht und nicht weiß, was einem in der Etappe erwartet. Ich bin froh, dass ich das Rennen auf Platz 2 beenden konnte und ich denke ich habe viel lernen können. Jetzt gibt es erstmal eine Pause in der Enduro DM und ich werde die nächsten Wochen damit verbringen für meine Motocross Rennen zu trainieren.

Eure Vanni :)